Spiegel Politik

Politik-Nachrichten aus Deutschland und den Brennpunkten in aller Welt. Aktuelle Reportagen, Analysen, Interviews.
  1. Der US-Senat will am Donnerstag über zwei Vorschläge abstimmen, wie der Shutdown beendet werden könnte. Erfolgreich wird wohl keiner davon. Derweil geht dem FBI das Geld aus - mit Folgen auch für den Anti-Terror-Kampf.
  2. Donald Trumps Sprecherin tritt immer seltener vor Journalisten auf. Auf Twitter erklärt der US-Präsident nun, warum - und attackiert erneut die Medien.
  3. Soziales, Familie, Europa - all das versteht die SPD als ihre Kernthemen. Aber eine SPON-Umfrage zeigt: Bei diesen Themen traut die Bevölkerung anderen Parteien immer mehr zu. Vor allem die Union überzeugt.
  4. In Moskau sitzt der Amerikaner Paul Whelan in U-Haft. Er muss dort bis zu seinem Prozess bleiben, hat das Gericht nun entschieden. Whelan wird Spionage vorgeworfen. Ist der Mann in eine Falle getappt?
  5. Die EU streitet seit Monaten über einen Operationsplan für die Militärmission "Sophia", die deutsche Fregatte "Augsburg" fährt ohne Aufgabe im Mittelmeer. Aus Protest zieht die Bundesregierung nun Konsequenzen.
  6. Das Netzwerk um AfD-Rechtsaußen Björn Höcke ist im Visier des Verfassungsschutzes, die Parteispitze toleriert die rechten Ausfälle bisher. Nun äußert sich der Leiter der zuständigen AfD-Arbeitsgruppe zu Höckes Zukunft.
  7. Wirtschaft, Verteidigung, Grenzregionen - im Vertrag von Aachen versprechen Deutsche und Franzosen eine engere Kooperation. Ob diese gelingt, bestimmen Kanzlerin Merkel und Präsident Macron aber nicht allein.
  8. Wer sich nicht auf ein Geschlecht festlegt, darf nur in Ausnahmefällen dienen: Der Supreme Court hat eine Regel der Trump-Regierung vorläufig genehmigt, wonach Transgender-Rekruten vom Militär weitgehend ausgeschlossen werden.

Über SYSTEAMS

SYSTEAMS ist ein kooperatives Netzwerk zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemischer Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit

Ausdruck dafür können Publikationen sein wie die 66 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier gehts zur Leseprobe.

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Website durchsuchen

Newsletter

© SYSTEAMS.ORG - SYSTEMISCH ARBEITEN IN TEAMS UND ORGANISATIONEN - 2019

Suche

Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Webseite Cookies verwendet, um Ihnen eine informative Webseite zu bieten. Vielen Dank!
OK!