Spiegel Politik

Politik-Nachrichten aus Deutschland und den Brennpunkten in aller Welt. Aktuelle Reportagen, Analysen, Interviews.
  1. Die Journalistin Ans Boersma wollte ihren Aufenthalt in der Türkei verlängern, stattdessen nahmen die Behörden sie fest. Warum die Niederländerin das Land verlassen musste, ist noch unklar.
  2. Seit 100 Jahren dürfen Frauen in Deutschland wählen. Bei einer Feierstunde im Parlament kritisierte Bundestagspräsident Schäuble Missstände bei der Gleichberechtigung.
  3. Der Verfassungsschutz will bei der AfD künftig genauer hinschauen. Das sorgt in der Partei für Zwist. Gemäßigtere Parteipolitiker hoffen auf den Austritt von Mitgliedern des rechten Flügels.
  4. Deutschland gab 2018 das dritte Jahr in Folge weniger Kriegsmaterial zum Export frei. Der Branchenverband schimpft über "oft nicht nachvollziehbare Wendungen" der Bundesregierung. Kunde Nummer eins bleibt ein umstrittenes Land.
  5. Die meisten Bewohner Londons haben 2016 für einen Verbleib in der EU gestimmt. Im Stadtteil Havering hingegen votierten fast zwei Drittel für den Brexit. Was denken die Brexiteers jetzt, zwei Jahre später? Antworten im Video.
  6. Die Nachrichten, Themen und die Presseschau aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.
  7. Im Gespräch mit der Opposition sucht Theresa May nach Wegen, um einen Chaos-Brexit zu verhindern. Was Robert Habeck mit Franz von Assisi verbindet. Und: Churchills Angst vor dem Frauenwahlrecht. Die Lage am Morgen. Von Michael Sauga
  8. Homo- oder bisexuelle Schüler werden nicht aufgenommen, Lehrer dürfen keinen vorehelichen Sex haben: Die Immanuel-Christian-Schule ist erzkonservativ. Dort unterrichtet nun wieder die Second Lady der USA - und wehrt sich gegen Kritik.

Über SYSTEAMS

SYSTEAMS ist ein kooperatives Netzwerk zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemischer Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit

Ausdruck dafür können Publikationen sein wie die 66 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier gehts zur Leseprobe.

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Website durchsuchen

Newsletter

© SYSTEAMS.ORG - SYSTEMISCH ARBEITEN IN TEAMS UND ORGANISATIONEN - 2019

Suche

Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Webseite Cookies verwendet, um Ihnen eine informative Webseite zu bieten. Vielen Dank!
OK!