Spiegel Politik

Politik-Nachrichten aus Deutschland und den Brennpunkten in aller Welt. Aktuelle Reportagen, Analysen, Interviews.
  1. Der Vizepräsident des Bundestages, Thomas Oppermann, will das Wahlrecht in Deutschland grundlegend ändern. Er hat dafür zwei konkrete Vorschläge.
  2. "Ich weiß, dass ich das Mitgefühl, den Mut und die furchtlose Entschlossenheit habe, um Erfolg zu haben": Die demokratische US-Senatorin Kirsten Gillibrand hat angekündigt, sich um das Präsidentenamt zu bewerben.
  3. Schlimmer hätte es für sie kaum kommen können: Das britische Parlament bereitet Theresa May und ihrem Brexit-Deal eine historische Niederlage. Muss sie jetzt gehen?
  4. Präsident Emmanuel Macron will die Stimmung im Land mit "einer Bürgerdebatte" beruhigen und den Gelbwesten-Protesten entgegenwirken. In der Normandie sprach er zu etwa 600 Bürgermeistern.
  5. Wie geht es nach Theresa Mays Niederlage weiter? Deutsche Politiker reagieren schockiert auf das deutliche Votum - viele plädieren dafür, die Frist für die Verhandlungen zu verlängern. Reaktionen im Überblick.
  6. Das venezolanische Parlament möchte den umstrittenen Präsidenten Nicolás Maduro loswerden. Ein Nachfolger hält sich bereit - offenbar wird er von US-Präsident Trump unterstützt.
  7. Der Brexit-Deal ist im britischen Parlament durchgefallen. Die EU sollte sich jetzt darauf konzentrieren, die Folgen eines Austritts ohne Abkommen abzufedern. Denn eine Einigung mit den Briten ist derzeit kaum vorstellbar.
  8. Das britische Parlament hat den Brexit-Deal von Premierministerin May abgelehnt. Nur 202 Abgeordnete stimmten dafür - 432 dagegen. Oppositionschef Corbyn fordert ein Misstrauensvotum.

Über SYSTEAMS

SYSTEAMS ist ein kooperatives Netzwerk zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemischer Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit

Ausdruck dafür können Publikationen sein wie die 66 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier gehts zur Leseprobe.

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Website durchsuchen

Newsletter

© SYSTEAMS.ORG - SYSTEMISCH ARBEITEN IN TEAMS UND ORGANISATIONEN - 2019

Suche

Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Webseite Cookies verwendet, um Ihnen eine informative Webseite zu bieten. Vielen Dank!
OK!