Ärztezeitung

Aerzte Zeitung Online - die einzige Tageszeitung zur Gesundheit
  1. Mitte Juli ist in der kanadischen Provinz British Columbia ein 21-jähriger Mann an den Folgen einer Tollwut-Infektion gestorben. Er hatte Mitte Mai auf Vancouver Island Kontakt zu einer an Tollwut erkrankten Fledermaus, teilt das Centrum für Reisemedizin CRM mit.
  2. In Hessen herrscht Erleichterung, dass die Trägerin des Friedenspreises des Landes, die türkische Ärztin Professor Sebnem Korur Fincanci, zumindest in einem Fall vom Vorwurf der Terrorpropaganda freigesprochen wurde.
  3. Humanitäre Krisen und Diskriminierung gefährden Forschern zufolge die Fortschritte im Kampf gegen Aids und HIV.
  4. Der Vorsitzende des Bundestagsgesundheitsausschusses, Erwin Rüddel, fordert ein Umdenken bei der Klinikfinanzierung. Dem CDU-Politiker schwebt ein eigenes Institut vor.
  5. Die gesetzliche Krankenversicherung entwickelt sich bisher finanziell stabil, bei Pflegekassen verrauscht der Einnahmeboom.

Über SYSTEAMS

SYSTEAMS ist ein dialogisches Netzwerk zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemischer Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit.

Ausdruck dafür können Publikationen sein wie die 69 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier geht's zur Leseprobe. Hier geht's zur Audio-Lesung

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Werfen Sie doch noch einen Blick auf die letzten Facebook bzw. Twitter-Beiträge oder das LinkedIn Profil von Jan V. Wirth.

Tag-Cloud

.Instrumente (1) .Konstruktivismus (1) Ambivalenz (8) Artikel (2) Aufsätze (1) Begriffsbestimmung (1) Beratung (5) Bücher (1) Definition (1) Dekonstruktion (2) Die Postmoderne (1) Diskussion (1) Distanz (1) Erkenntnistheorie (1) Exklusion (2) Facebook (1) Gesprächsführung (2) Grafiken (1) Hauptschule (1) Heiko Kleve; Jan V Wirth; Dekonstruktion; Aufstellungen (1) Ideen (1) Impulse (1) Informationen (1) Inklusion (2) Jan V. Wirth (6) Kodizes (1) Konflikt (1) Konstruktivismus (1) Kritik (2) Kurzgeschichten (1) Leben (1) Lebensführung (7) Lehre (1) Lehrgeschichten (1) Literatur (1) Luhmann (1) Metaphern (1) Modelle (1) Möglichkeit (1) Möglichkeiten (2) Newsletter (1) Normen (1) Nähe (1) Philosophie (3) Photo (1) Postmoderne (2) Postmoderne Soziale Arbeit; systemische Publikation; Ermöglichungsprofession (1) Postmoderne; Beraten; Therapie (1) Professionalisierung (1) Psychologie (2) Publikation (1) Reflexion (1) Schwangerschaftskonflikt (1) Sinn (1) Social Media (1) Sozialarbeit (2) Soziale Arbeit (1) Sozialer Arbeit (2) Sozialpädagogik (1) Sozialwissenschaft (1) Soziologie (2) Systemisch (2) Systemisch Systemisch arbeiten; Leuchtfeuer (1) Systemisch arbeiten (2) Systemisch denken; Kinder; Ambivalenz (1) Systemisches Arbeiten (2) Systemtheorie (1) Theorie (2) Therapie (3) Tools (1) Twitter (1) Visualisierungen (1) Volltexte (1) Weisheit (1) Werte (1) Wirklichkeit (3) Wirklichkeiten (2) Zitate (2) arbeiten (1) bildgebende Verfahren (1) biopsychosozial (1) postmoderne soziale Arbeit (1) soziale Arbeit (3) systemisch (6) systemisch arbeiten (3) systemtheoretischer Konstruktivismus (1) vortragen (1)

Website durchsuchen

Newsletter

Gemerkt?

"Postmodern" ist eine Haltung:

1. Achte auf Komplexität

2. Schätze die Vielfalt

3. Respektiere Autonomie

4. Würdige die Wirklichkeit

5. Imaginiere die Möglichkeit

6. Gestalte und erkenne

Suche

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden mit der Nutzung von Cookies, um die Webseite informativer zu machen. Vielen Dank!
OK!