Jugendhilfeportal

www.jugendhilfeportal.de:
  1. In einem eindrücklichen 20-minütigen Video berichten von Armut betroffene junge Menschen selbst von ihrem Aufwachsen in Armut in München-Hasenbergl. Das Video entstand in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendeinrichtung Lichtblick Hasenbergl der Katholischen Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising e.V.
  2. Im Jahr 2007 unterzeichnete Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) und verpflichtete sich damit, ein inklusives Bildungssystem zu schaffen. Das Präsidium des Deutschen Vereins hat entsprechend dieser Grundlage die aktuelle Sachlage sowie Herausforderungen im Bereich der Schulassistenz analysiert und Empfehlungen zur Umsetzung und Weiterentwicklung von Schulassistenz verabschiedet.
  3. Die Arbeitsstelle Eigenständige Jugendpolitik lädt am 16. November 2021 zum Fachtag „Treffpunkt Jugendpolitik … im Aufwind“ nach Berlin und digital ein. Der Fachtag bietet Raum, sich über eine zeitgemäße Jugendpolitik auszutauschen, welche ebenen- und ressortübergreifend die Interessen und Bedürfnisse junger Menschen in den Mittelpunkt stellt.
  4. 10.000 junge Menschen aus ganz Europa haben in Straßburg diskutiert und dabei 2.000 Ideen entwickelt, wie die EU von morgen gestaltet werden kann. Recycling, Mehrsprachigkeit, Rechtsstaatlichkeit und ein Vorstoß für ein föderales Europa gehörten zu den wichtigsten Ideen. Die Vorschläge werden in die Konferenz zur Zukunft Europas einfließen.
  5. Welche Auswirkungen hatte die Coronapandemie auf frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung? Zu dieser Frage hat die Europäische Kommission einen Bericht veröffentlicht. Der Bericht zieht Bilanz und gibt Empfehlungen, wie frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung in schwierigen Zeiten besser unterstützt werden können.

Über SYSTEAMS

Diese Webseite möge zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemisch-postmoderner Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit dienen.

Ausdruck für diese Arbeitsweisen können Publikationen sein wie die 69 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier geht's zur Leseprobe. Hier geht's zur Audio-Lesung.

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Werfen Sie doch noch einen Blick auf die letzten Facebook bzw. Twitter-Beiträge oder das LinkedIn Profil von Jan V. Wirth.

Website durchsuchen

Newsletter

Gemerkt?

Handlungsmaxime

1. Achte auf Komplexität

2. Schätze die Vielfalt

3. Respektiere Autonomie

4. Würdige die Wirklichkeit

5. Imaginiere die Möglichkeit

6. Gestalte und erkenne

Suche

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden mit Cookies, um diese Webseite für Sie informativer zu machen.