Spiegel Politik

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. New York hat mehr Corona-Infizierte als ganz Deutschland. Vor Krankenhäusern parken Kühllaster zum Abtransport der Leichen. Korrespondent Marc Pitzke beschreibt die unhaltbaren Zustände im SPIEGEL-Podcast (56:55).
  2. Auf dem US-Kriegsschiff "Theodore Roosevelt" sind zahlreiche Soldaten mit dem Coronavirus infiziert. Kapitän Brett Crozier kritisierte in einem Brandbrief die Zustände an Bord - nun ist er seinen Posten los.
  3. Der philippinische Staatschef Duterte will seinen Kurs gegen die Ausbreitung des Virus mit aller Härte durchsetzen. In einer Rede warnt er potenzielle Randalierer.
  4. In Gefängnissen leben Häftlinge dicht gedrängt. Die medizinische Versorgung ist oft schlecht. Nun droht weltweit eine Coronakrise hinter Gittern.
  5. Die Mehrheit der Deutschen findet die Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus weiterhin richtig. Die SPIEGEL-Umfrage zeigt aber auch: Schärfere Regeln wünschen sich immer weniger.
  6. Wie erleben SPIEGEL-Korrespondenten die Coronakrise? In Kalifornien heult man gemeinsam. In Indien erprobt die Polizei neue Methoden. Und Brasilien droht in die sechziger Jahre zurückzufallen.
  7. Im Kampf gegen Covid-19 will das Pentagon seine Soldaten einsetzen und schützen, ohne seine Weltmachtstellung zu gefährden. Doch Infektionen auf einem Flugzeugträger zeigen, in welchem Dilemma die USA stecken.
  8. Mehr Solidarität von Europa fordert Italiens Außenminister Luigi Di Maio. Die EU müsse sich an den Billionen-Programmen Chinas und der USA orientieren - und eine Antwort darauf finden.

Über SYSTEAMS

SYSTEAMS ist ein dialogisches Netzwerk zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemischer Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit.

Ausdruck dafür können Publikationen sein wie die 69 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier geht's zur Leseprobe. Hier geht's zur Audio-Lesung

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Werfen Sie doch noch einen Blick auf die letzten Facebook bzw. Twitter-Beiträge oder das LinkedIn Profil von Jan V. Wirth.

Website durchsuchen

Newsletter

Gemerkt?

Handlungsmaxime

1. Achte auf Komplexität

2. Schätze die Vielfalt

3. Respektiere Autonomie

4. Würdige die Wirklichkeit

5. Imaginiere die Möglichkeit

6. Gestalte und erkenne

Suche

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden mit Cookies, um diese Webseite für Sie informativer zu machen.