Spiegel Politik

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. Eine mehrtägige Veranstaltung sollte es werden – der Auftakt der Wahlkampfphase von CDU und CSU im Europapark Rust. Nun verlegen die Parteien die Veranstaltung nach Berlin – und verändern auch das Format.
  2. Deutschland diskutiert seine Teststrategie. Das RKI empfiehlt Lolli-Tests für Kinder. Großbritannien kündigt tägliche Tests statt Isolation an. Und in Leverkusen beginnt die Suche nach den Ursachen für die verheerende Explosion. Das ist die Lage am Dienstagabend.
  3. Wie konnte Annalena Baerbock das »N-Wort« herausrutschen? Ihre Parteikollegin Ricarda Lang sagt: Kann passieren, sollte aber nicht. Die Grüne stört sich am deutschen Umgang mit solchen Fehlern.
  4. »Notfalls ziehe ich bis vor das Bundesverfassungsgericht«: Die bayerische Grünen-Landtagsabgeordnete Tessa Ganserer will in den Bundestag. Auf dem Wahlzettel aber könnte ein ganz anderer Name für sie stehen.
  5. Eigentlich wollten die Ministerpräsidenten erst Ende August zur Coronapandemie beraten. Wegen steigender Infektionszahlen findet das Bund-Länder-Treffen nun früher statt.
  6. Der Wahlausschuss hatte die DKP nicht zugelassen. Nun hat das Bundesverfassungsgericht geurteilt – zugunsten der Kommunistischen Partei. Der Vorsitzende berichtet von Anteilnahme aus der ganzen Welt.
  7. Annalena Baerbock bekommt Rückendeckung von Winfried Kretschmann. Mit Blick auf die Plagiatsvorwürfe sagt er: »Frau Baerbock bewirbt sich um das Amt der Bundeskanzlerin, nicht um das Amt des Literaturnobelpreisträgers.«
  8. Jens Spahn hat bekräftigt, dass er die Corona-Testpflicht für Einreisende ausweiten will. Vizekanzler Olaf Scholz stellt derweil die kostenlosen Schnelltests infrage.

Über SYSTEAMS

Diese Webseite möge zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemisch-postmoderner Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit dienen.

Ausdruck für diese Arbeitsweisen können Publikationen sein wie die 69 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier geht's zur Leseprobe. Hier geht's zur Audio-Lesung.

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Werfen Sie doch noch einen Blick auf die letzten Facebook bzw. Twitter-Beiträge oder das LinkedIn Profil von Jan V. Wirth.

Website durchsuchen

Newsletter

Gemerkt?

Handlungsmaxime

1. Achte auf Komplexität

2. Schätze die Vielfalt

3. Respektiere Autonomie

4. Würdige die Wirklichkeit

5. Imaginiere die Möglichkeit

6. Gestalte und erkenne

Suche

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden mit Cookies, um diese Webseite für Sie informativer zu machen.